und was sich

sonst so noch tut im Ort

Aktuelles

und was sich sonst so tut ...


Möchten Sie mehr Informationen zum aktuellen Geschehen? Oder möchten Sie nochmals in unseren Archiven der letzten Jahre stöbern ? Ein Mausklick auf nachstehende Links führt zum Erfolg!

Großer Trödelmarkt in Schalbruch

Im letzten Jahr hatte Anne Rombouts in der Hochstrasse in Schalbruch einen sehr erfolgreichen Straßentrödel organisiert. In diesem Jahr wurde nun der ganze Ort mit einbezogen.
Wer dabei war, konnte nur staunen: Viele, viele Besucher waren gekommen und es wurde auch einiges geboten!

Aufstieg in die 1. Bezirksklasse!

Und das hat es zuletzt vor 30 Jahren gegeben!

Damals hatte es die KK-Schießgruppe der Schützenbruderchaft St. Peter und Paul Schalbruch geschafft, in die 1. Bezirksklasse aufzusteigen.

Und heute sind wir wieder dabei!
Seit rund 15 Jahren sind die Teilnehmer unserer KK-Schießgruppe mit dabei, wenn im Dekanat Gangelt-Selfkant die Haupt- und Zwischenrunden im KK-Wettkampf stattfinden. Jeden Freitagabend geht´s zu Schießständen in der näheren und weiteren Umgebung. Dabei hatte man immer die Hoffnung, irgendwann einmal den 1. Platz in der Wertungstabelle der 2. Bezirksklasse zu erreichen.

vlnr: Hans, Walter, Elly, Andre, Claus, Reinhard

90-JÄHRIGES BESTEHEN TROMMLER- UND PFEIFERKORPS SCHALBRUCH MIT AUSSPIELUNG DER SELFKANTWANDERPLAKETTE

Schalbruch hat wieder einen neuen Schützenkönig!

Bei strahlendem Wetter strahlende Majestäten!

Mike Knarren mit Ehefrau Nicole sind das Königspaar 2018 der St. Peter & Paul-Schützenbruderschaft. Das Bild zeigt das neue Königspaar mit Elly Poerteners als Siegerin im Vogelschuss der Schützenschwestern, Kaiser Andre Poerteners, Ehrenkaiser Wil Mohren, Präsident Claus Kuckartz sowie Offiziere und Adjutanten.

Der Mai ist gekommen ...



Im Rahmen der Feierlichkeiten der Schützenbruderschaft St. Peter & Paul zum Königsvogelschuss wurde am Ortseingang der Maibaum aufgestellt.

Mit musikalischer Unterstützung vom Trommler- und Pfeiferkorps sowie des Musikverein St. Martinus ging es gegen 13.00 Uhr vom Dorfplatz aus zum Ortseingang, wo der geschmückte Baum für alle sichtbar errichtet wurde.

Schaubrook feiert Karnveval !

Wenn det Trommelke geht, dann sind sie alle (oder doch die richtig Jecken) auch hier im Ort auf der Straße!

Pünktlich um 15.11 Uhr startete zwar nicht der größte, aber ein feiner kleiner Umzug mit vielen Narren ab unserer Barbara-Kapelle zum Umzug durch den Ort. Der Musikverein St. Martinus gab dazu die richtigen Klänge und jeder, der dabei war, hat sich wirklich gut amüsiert.

Zum Abschluss gab´s noch bis zum frühen Morgen die "After-Zoch-Party" im Bürgerhaus.

(C) 1999-2018 Hans Mohren, Schalbruch